BLOGGER TEMPLATES - TWITTER BACKGROUNDS »

Mittwoch, 6. November 2013

Sandra Henke - Mädchenakademie

andra Henke hat ein gewagtes Thema gut umgesetzt.

Vier Lolitas machen ein Mädcheninternat unsicher. Ob Gärtner, Hausmeister oder Lehrer, jeder steht im Visier des frivolen Teams.

Gleich zu Anfang gibt es Sex im Klassenzimmer - zu fünft! Der Lehrer wurde an den Stuhl gefesselt. Wie gewohnt zieht Frau Henke sämtliche Register. Ihr gelingt die Gradwanderung zwischen sehr expliziten, abwechslungsreichen Beschreibungen und hohem Niveau - und das bei diesem gewagten Thema!

Kurz vor den Ferien kommt Emma neu in dieses Internat und findet gleich Anschluss an die interessante rothaarige Charlie, die sie in die eingeschworene Gemeinschaft der Lolitas einführt. Bald werden Emma erotische Aufgaben gestellt, die diese erfüllen muss, will sie dazugehören. Die Mädchen kennen dabei keinerlei Tabus. Doch bald fragt Emma sich, was mit der unter mysteriösen Umständen verschwundenen fünften Lolita Ruby geschehen ist.

Sämtliche Lolitas sind sehr unterschiedlich - sowohl vom Aussehen als auch vom Charakter. Ihre Eigenarten, Gefühle und Ansichten kommen für mich sehr glaubhaft rüber.

Was mir persönlich als Frau an Sandra Henkes Büchern gefällt ist, wie es ihr immer wieder gelingt, sehr viele explizite, tabulose Erotik-Szenen zu schreiben ohne die beiden Hauptpersonen promiskuitiv zu machen, denn auch die Liebe und die großen Gefühle sind bei ihr großgeschrieben.

Gekonnt gelingt es ihr, einen spannenden Krimi-Plot in die frivolen Ausschweifungen einzuweben. Das Ende ist überraschend und sehr dramatisch.

Absolut empfehlenswert!





0 Kommentare: